Forstwirt/in

Zugangsvoraussetzungen

Schulabschluss:

  • Hauptschulabschluss

persönliche Voraussetzungen:

  • körperliche Fitness
  • mathematisches Verständnis
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
  • Teamgeist

Dauer der Ausbildung:

  • 3 Jahre
  • Lernort Betrieb: im jeweiligen Ausbildungsbetrieb
  • Lernort überbetriebliche Ausbildung: am Forstlichen Bildungszentrum der LLFG in Magdeburgerforth
  • Lernort Schule: mehrwöchiger Blockunterricht an der Außenstelle der BbS „Conrad Tack“ am Forstlichen Bildungszentrum in  Magdeburgerforth

Tätigkeitsprofil:

  • Die Tätigkeit im Wald unterscheidet sich von vielen anderen Arbeitsplätzen vor allem durch ständig wechselnde Einsatzorte.
  • Sie findet das ganze Jahr fast ausschließlich im Freien statt und ist sehr vielfältig.
  • Vom Forstwirt wird ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Handeln und Selbständigkeit verlangt.
  • Die Holzernte bildet den Arbeitsschwerpunkt.
  • Weitere Tätigkeitsbereiche sind:
    • Walderneuerung
    • Waldschutz
    • Wegbau und Wegunterhaltung
    • Naturschutz und Landschaftspflege
    • Schaffung von Erholungseinrichtungen (Spiel- und Rastplätze)

Ausbildungsabschluss und Prüfungen:

  • Ausbildungs- und Prüfungsanforderungen sind durch das Berufsbildungsgesetz (https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/) und durch die Bundesverordnung über die Berufsausbildung zum Forstwirt (https://www.gesetze-im-internet.de/forstwiausbv_1998/BJNR020600998.html) geregelt.

zuständiger Koordinationsbereich: Bereich 2 (Agrarwirtschaft)