Fachrichtung Gesundheit und Soziales

Aufnahmevoraussetzung

  • erweiterter Realschulabschluss oder
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Dauer des Bildungsganges

  • 3 Jahre (Einführungsphase – 11. Klasse und Qualifikationsphase – 12. Klasse und 13. Klasse)

Ein Berufliches Gymnasium ist im Wesentlichen wie ein allgemein bildendes Gymnasium aufgebaut:

Pflichtfächer (4-stündig in der Qualifikationsphase)

  • Deutsch
  • Fremdsprachen
  • Mathematik
  • Biologie
  • Pädagogik/Psychologie
  • Gesundheit

Weitere Pflichtfächer (2-stündig in der Qualifikationsphase)

  • Geschichte
  • Ethik
  • Sport
  • Informatik 

Im Wahlbereich können angeboten werden

  • Sozialkunde
  • Musik
  • weitere Fremdsprache
  • weitere Naturwissenschaft
  • Aufbaukurse
  • Fachpraxiskurse

Abiturprüfungen

Schriftliche Prüfungen:

  • Deutsch
  • Fremdsprache
  • Mathematik
  • Gesundheit

Mündliche Prüfung: wahlweise z. B.:

  • Sozialkunde
  • Geschichte
  • Ethik
  • Pädagogik/Psychologie
  • Informatik
  • Naturwissenschaft

Das Erreichen der allgemeinen Hochschulreife berechtigt zum Studium an Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen in einer beliebigen Fachrichtung.

Nach Abschluss der Jahrgangsstufe 12 besteht auch die Möglichkeit, den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erlangen.

zuständiger Koordinationsbereich: Bereich 1 (Wirtschaft und Verwaltung)

Ansprechpartner

Frau Sinde